Jakobi_Klapotetz

25. Juli ist Jakobitag

Wenn die Trauben zu reifen und die Klapotetze zu klappern beginnen, feiern die Winzer in der Südsteiermark den Tag des Heiligen Jakobs, Schutzpatron des Wetters. Die Klapotetz, ein hölzernes Windrad, soll von Jakobi bis Martini mit ihrem rhythmischen Geklapper Vögel von den reifenden Weinbeeren fern halten. Jedes Jahr am 25. Juli findet in Ratsch an der Weinstraße die traditionelle Jakobiwanderung statt. Sie führt quer über die Ratscher Hügel von einer Genuss-Station zur nächsten. Der Höhepunkt ist das Aufstellen der Klapotetz mit anschließendem Fest!  www.ratsch-tourismus.at

Jakobi: a feast day on 25 July

When the grapes start to turn colour and the wind wheels or Klapotetz rattle, the winegrowers in South Styria celebrate Jakobi, the feast day of St. James, patron saint of the crops. The wooden wind wheels, with their rhythmic noise, are meant to keep the birds away from the maturing grapes in the period from 25 July (St. James) to 11 November (St. Martin). Each year on 25 July, the winegrowing community of Ratsch holds the traditional Jakobiwanderung (St. James’s walk) across the hills, and goes from tasting to tasting. The day ends with the setting up of the klapotetz and a big evening party!

Ausblick vom Weingut Gross

Ein richtiger Südsteirer!

Jakobi ist geschmacklich von der Rebsorte Sauvignon blanc geprägt, die auf den Rieden der reizvollen südsteirischen Hügellandschaft besonders gut gedeiht. Unverkennbar spiegelt er das Klima und den Boden, die einzigartigen Gegebenheiten des Steirischen Weinlands, wider. Auch optisch erzählt er von seiner Herkunft: Der steirische Alte Bauernkalender am Etikett ist ein weltweit einzigartiges Kulturgut, das bis in die Gegenwart erhalten werden konnte. Seit Generationen hängt er in unserer Küche, zählt die Wochen- und Feiertage und deutet das Wetter!

A real South Styrian guy!

Jakobi is made mainly of Sauvignon Blanc, a grape that grows particularly well on the hills of South Styria’s charming landscape. Its distinctive taste reflects the climate and the soil, the unique features of the Styrian wine lands. The wine also tells its origin on the label: the ancient Styrian farmer’s calendar is a worldwide unique cultural heritage that has been preserved to the present day. It has decorated our kitchens over generations, counting the week and feast days, and heralding the weather.

Johannes, Alois und Michael Gross

Weingut Gross

Johannes, Alois und Michael Gross setzten in ihren steilen Weingärten auf qualitätsbringende Handarbeit und die Stärkung des Ökosystems. Im Weinkeller am Ratscher Nussberg, einer der besten Rieden des Landes, werden die Trauben schonend gekeltert. Jakobi vergärt in Edelstahltanks und bleibt fünf Monate auf der Feinhefe. Auf den Rebhängen der Familie Gross wachsen vorwiegend Welschriesling, Weißburgunder, Gelber Muskateller und Sauvignon blanc. Die Weine erzählen stets von ihrer südsteirischen Herkunft und gehören Jahrgang für Jahrgang zu den besten Österreichs. www.gross.at

Weingut Gross

In cultivating our steep vineyards, we (Johannes, Alois and Michael Gross) rely on quality, time-consuming manual labour and strengthening the ecosystem. In our wine cellar on the Ratscher Nussberg, one of the best vineyards in Austria, the grapes are vinified in a well-thought and delicate process. Jakobi ferments slowly in steel tanks and rests on the lees for five months. The vineyards of the Gross family are ideal for growing Welschriesling, White Burgundy, Yellow Muscatel, and Sauvignon Blanc among other varieties. The wines always mirror their South Styrian origins and are among the best in Austria, year after year. www.gross.at